IKEA Schlafsofa

Bei IKEA gibt es eine große Auswahl günstige Schlafsofas (auch Bettsofa oder Schlafcouch genannt). Vor dem Kauf eines IKEA Schlafsofa solltest du für dich einige Fragen klären, wie du es tatsächlich nutzen möchtest. Nutzt du es hin und wieder als Gästebett, oder täglich für dich selbst? Alleine oder zu zweit? Wo kannst du das Bettzeug lagern?

Zusammengefasst gibt es fünf unterschiedliche Typen von Schlafsofas:

Schlafsessel

Soll dein IKEA Schlafsofa klein sein, ist die wohl platzsparendste Variante der Schlafsessel. Er bietet ausgeklappt nur einer Person Platz. Der JÄRVSTA Sessel lässt sich mit wenigen Handgriffen zu einem Schlafsessel mit einer Liegefläche für einen Erwachsenen ausklappen und hat durch das Gestell sogar die Höhe eines Bettes.

Schlafsofa / Schlafcouch ohne Bettkasten

Günstige Schlafsofas ohne Bettkasten (also ohne Stauraum) sind die einfachere Variante. ASKEBY ist ein kleines Schlafsofa, bei dem die Sitzfläche einfach zur Liegefläche umgeklappt wird. Die Matratze besteht aus einfachem Schaumstoff, der eher für’s Sitzen als für’s Schlafen gemacht ist. Solche Schlafsofas eigenen sich gut als Gästebett für kurze Besuche. Als dauerhafter Bett-Ersatz sind sie weniger geeignet. Eine weitere Mechanik, die häufig für einfache Bettsofas verwendet wird, ist, die Lehne zur Liegefläche umzuklappen, wie z.B. beim ASARUM Klappsofa. Ganz einfache Modelle wie das YPPERLIG verzichten auf Klappmechanismen. Dafür ist die Liegefläche aber schmaler. Es ist eher ein Sofa, auf dem du oder dein Gast auch mal schlafen kann.

Schlafsofa mit Bettkasten

Schlafsofas mit Bettkasten (also mit Stauraum) haben oft auch die besseren Matratzen und sind meist mit Lattenrosten ausgestattet. Die meisten Schlafsofas mit Bettkasten bieten genug Platz für zwei Personen. Ein Schlafsofa 140×200 ist eher untypisch. Meist liegen die Größen bei 120×200 cm (2er Schlafsofa) oder 160×200 (3er Sofa). Der Stauraum liegt meist unter dem Lattenrost und ist beim Umbauen leicht zu erreichen. Durch diese Eigenschaften ist es auch für den täglichen Gebrauch geeignet. Falls du deine Bettwäsche im Bettkasten unterbringen möchtest, beachte, ob sie auch wirklich Platz findet. BACKABRO ist das klassische Modell, FRIHETEN hat ein modernes Design. Die Matratzen in den Modellen mit Bettkasten sind oft dünner als normale Matratzen. IKEA bietet spezielle Matratzen für Schlafsofas mit unterschiedlichen Härtegraden.

Ecksofa mit Schlaffunktion

Noch einmal mehr Komfort bringt ein Ecksofa mit Schlaffunktion. Durch die Lage über Eck hast du ausgeklappt eine noch größere Liegefläche. Die Komfortfunktionen sind in der Regel die gleichen wie beim Schlafsofa mit Bettkasten. So ist ein täglicher Gebrauch unproblematisch. Für ein Ecksofa musst du natürlich auch mehr Platz in deinem Raum einplanen. Den Zugewinn an Komfort scheinen Kunden zu schätzen – IKEA hat gleich fünf Modelle im Programm: BRÅTHULT, FRIHETEN, BACKABRO, HOLMSUND und SANDBACKEN.

Tagesbett

Eine interessante Alternative zum IKEA Schlafsofa kann das Tagesbett sein. Denn das tägliche Umbauen des Sofas kann mit der Zeit doch etwas ermüdend sein. Das Tagesbett ist im Grunde ein normales Bett mit Matratze. Da es an der Längsseite meist eine Rückwand oder Lehne hat, kann es tagsüber mit vielen Kissen zu einem Sofa umgebaut werden. Es ist kein reiner Sofa-Ersatz, weil die Sitzfläche viel tiefer ist als bei einem Sofa und man sich daher nicht so gut anlehnen kann. Bettdecke und Kissen kannst du im Bettkasten des Tagesbetts verstauen. Wenn du dein Zimmer sowohl zum Wohnen und Arbeiten, als auch zum Schlafen nutzt, macht ein Tagesbett einen wohnlicheren Eindruck als ein normales Bett. IKEA hat das Tagesbett HEMNES schon seit vielen Jahren im Programm. Weitere Tagesbetten sind das BRIMNES und das FYRESDAL. Alle drei Modelle sind mit oder ohne Matratze erhältlich. Achte auch darauf, die richtige Matratze für dein Körpergewicht und deinen Schlaftyp auszuwählen.

 

Alle Fotos: © Inter IKEA Systems B.V. 2018