Boxspringbetten

Die Vor- und Nachteile von IKEA Boxspringbetten

Vorteile

  • Guter Liegekomfort
  • Matratze und Topper Individuell kombinierbar
  • Für Allergiker geeignet
  • Hohes Kopfteil, gut zum Lesen / Fernsehen im Bett
  • Waschbare Bezüge
  • Modernes Design
  • Hoher Einstieg
  • Unter das Bett passt ein Bettkasten
  • In modernen Farben erhältlich, z.B. Weiß, Grau, Türkis, Blau

Nachteile

  • Nicht für kleine Räume geeignet
  • hoher Preis
  • durchgängige Matratze
  • Matratze nur in zwei Härtegraden (mittelfest und fest)

Wenn du ein gut getestetes Boxspringbett günstig kaufen möchtest, solltest du auch das Angebot von IKEA in deine Auswahl nehmen. IKEA bietet Boxspringbetten in unterschiedlichen Preisklassen und Qualitäten, die sich mit Matratzen und Toppern so zusammenstellen lassen, dass sie gut zu dir und deinem Schlaftyp passen. In diesem Artikel erklären wir, welcher Schlaftyp du bist und welche Kombination am besten zu dir passt.

Bei IKEA gibt es Boxspringbetten in allen gängigen Größen – ab 90 x 200 cm für Singles über 140 x 200 cm und 160 x 200 cm bis zu 180 x 200 cm für Paare. Die Sondergrößen 120 x 200 cm und 200 x 200 cm bietet IKEA nicht an. Es gibt auch nicht alle Modelle in allen Größen, daher haben wir dir hier bereits eine Übersicht zusammengestellt:

Modell 90 x 200 cm 140 x 200 cm 160 x 200 cm 180 x 200 cm
ESPEVÄR x x x x
DUNVIK x x x
MJÖLVIK x x
OLDERVIK x x
KONGSFJORD x x

Das einzige Modell ohne Kopfteil ist das IKEA Boxspringbett ESPEVÄR. Alle anderen IKEA Boxspringbetten haben ein Kopfteil, das das Design des jeweiligen Modells prägt. Das günstige DUNVIK Boxspringbett hat ein sehr schlichtes und modernes Design. Es ist in den Farben helltürkis, dunkelgrau und und dunkelblau erhältlich. Das Kopfteil des etwas teureren MJÖLVIK ist besonders dick gepolstert, was sehr einladend und gemütlich wirkt. Mit hellgrau und beige kommt es auch in den passenden Farben für diese Stil. Das IKEA Boxspringbett OLDERVIK hat sehr runde Formen, die im Kopfteil mit einer Chesterfield-Optik kombiniert werden, was an den amerikanischen Landhausstil erinnert. Das teuerste Modell KONGSFJORD schließlich hat ebenfalls das mehrfach geknöpfte Chesterfield-Design, allerdings in einer klassischen, eckigen Form – und erinnert damit an den Stil exklusiver Hotels.

IKEA Boxspringbetten haben in allen Größen eine durchgängige Matratze. Dies ist im Normalfall kein Problem. Wenn du und dein Partner allerdings ein stark unterschiedliches Gewicht haben, solltet ihr gründlich ausprobieren, ob eine durchgängige Matratze eine gute Lösung für euch ist. In diesem Artikel kannst du dich intensiv mit der Wahl der richtigen Matratze und des richtigen Toppers für dein Boxspringbett beschäftigen.

Bei IKEA gibt es neben dem “klassischen” Boxspringbett auch sogenannte Boxbetten zu kaufen. Der wesentliche Unterschied besteht dabei im Aufbau des Bettkastens. Bei einem Boxspringbett enthält das Untergestell einen Federkern, den “Boxspring”, der dem Bett seinen Namen gibt. Auf diesem Federkern liegt dann meist noch eine Federkernmatratze. Durch diese doppelte Federung sind Boxspringbetten besonders weich und passen sich der Körperform sehr gut an. Bei einem Boxbett wiederum ist ein Lattenrost verbaut wie bei einem normalen Bett. Damit bietet ein Boxbett nicht den gleichen Komfort wie ein Boxspringbett. Allerdings sind die Boxbetten bei IKEA auch wesentlich günstiger als die Boxspringbetten – und das bei gleicher Optik. Wenn Du also ein preiswertes Bett im Design eines Boxspringbettes suchst und gut in einem Bett mit Lattenrost schläfst, solltest du dir die IKEA Boxbetten einmal genauer anschauen.

IKEA bietet keine Boxspringbetten mit Bettkasten an. Das Untergestell enthält den Federkern bietet daher keinen weiteren Platz für Stauraum. Die meisten IKEA Boxspringbetten kommen allerdings mit Füßen in einer Höhe von 20 cm. IKEA bietet Bettkästen an, die sich perfekt unter ein Bett dieser Höhe schieben lassen, wie bspw. die Modelle GIMSE und ROMSKÖG. So schaffst du unter deinem Boxspringbett zusätzlichen Stauraum und profitierst zugleich davon, dass das Bett einen sehr hohen Einstieg hat, was von vielen Käufern als sehr angenehm empfunden wird.

Auch wenn die Erfahrungen der Käufer und die Tests bei den einzelnen Modellen teilweise zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen, ergibt sich ein klares Gesamtbild. IKEA bietet mit seinen Boxspringbetten ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Die Betten sind aus Massivholz gefertigt und haben ein hochwertiges Aussehen. Das Innenleben – wie beispielsweise die Bonell-Federn im Boxspring-Untergestell – ist von einer ordentlichen Qualität zu einem sehr guten Preis. Es gibt am Markt zwar Untergestelle, in denen mehr solcher Federn verbaut sind – diese sind allerdings ungleich teurer. Darüber hinaus sind die Bezüge der IKEA Boxspringbetten abnehmbar und daher gut zu reinigen. IKEA Matratzen schneiden in Tests zwar unterschiedlich ab, aber im großen und ganzen gilt auch hier, dass das Preis-/Leistungsverhältnis als sehr gut eingeschätzt wird. IKEA bietet seine Matratzen allerdings nur in den Härtegraden mittelfest und fest an, was für 80% der Bevölkerung passend ist. Wenn du allerdings besonders leicht oder besonders schwer ist, solltest du die Möglichkeit nutzen und die Matratze ausgiebig Probe liegen. Die Rückgabefrist beträgt immerhin 1 Jahr, und bei der Rückgabe berichten die meisten Käufer von positiven Erfahrungen.